Hochschulen brauchen Feminismus!

Zum feministischen Kampftag am 8. März weist der AStA der Universität zu Kiel auf die Bedeutung von Gleichberechtigung und Antidiskriminierung auch im Hochschulbereich hin.

Mit der seit Mitte Februar laufenden Kampagne “Feminismus an der CAU ist für mich wichtig, weil…” möchte der AStA zeigen, dass die Christian-Albrechts-Universität kein Ort für Sexismus und Anti-Feminismus ist. Darüber hinaus wurde durch zahlreiche Zuschriften bestätigt, dass Feminismus etwas ist, was jede*n angeht und wovon alle profitieren können!
Anlass zu der Kampagne stellten verschiedene Ereignisse dar: Im Laufe des letzten Jahres kam es zu mehreren Vorfällen von Sexismus und Gewalt gegen Student*innen. Auch wurde immer wieder sexistische Werbung in diversen Formen auf dem Campus gefunden. Auf die Angebote, die die Gleichstellungsbeauftragten des AStA organisierten, wurde zum Teil beleidigend und diskriminierend reagiert. Hieraus wurde erkannt, dass bezüglich Feminismus und Anti-Sexismus an der CAU noch ein großer Bedarf zur Auseinandersetzung und Aufklärung besteht.

Im Laufe des Winters wurden daher unterschiedliche Statements aus der CAU gesammelt, die begründen, warum Feminismus an der Universität wichtig ist. Die Aussagen und Argumente werden bis zum Sommer auf den Social Media Seiten des AStA veröffentlicht. Der AStA bedankt sich bei allen, die sich durch ihre Beiträge an der Kampagne beteiligen.

In diesem Kontext ruft der AStA auch zur Beteiligung an der morgigen Demonstration zum internationalen feministischen Kampftag ab 16 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz auf.

Die AStA-Vorsitzende Teresa Jütten dazu: “Wir wollen gesehen werden, wir wollen gehört werden, wir wollen unseren Forderungen öffentlich Druck verleihen, wir wollen zeigen dass Frauen* eine politische Kraft haben, die auch an Hochschulen noch immer zu wenig anerkannt wird.”

Ein ausführliches Statement zur Kampagne und den bisherigen Reaktionen findet sich unter “Feminismusverständnis des AStA der CAU zu Kiel“.

 

Pressekontakt

Als Ansprechpartnerin für die Presse steht der Vorstand des AStA der CAU zu Kiel zur Verfügung:

Teresa Jütten: 0171 4828818

Hintergrundinformationen 

Der Allgemeine Studierendenausschuss der CAU zu Kiel ist die hochschulwite Interessenvertretung der 25.000 Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er wird jährlich vom Studierendenparlament der Universität gewählt. Seine Aufgaben bestehen  darin, die hochschulpolitischen Belange der Studierenden zu vertreten, die politische Bildung und das staatsbürgerliche Verantwortungsbewusstsein der Studierenden sowie ihre Bereitschaft zum Einsatz für die Grund- und Menschenrechte und zur Toleranz auf der Grundlage der verfassungsmäßigen Ordnung zu fördern, zu Fragen Stellung zu nehmen, die sich mit der Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse auf und der Abschätzung ihrer Folgen für Gesellschaft und Natur beschäftigen, die wirtschaftlichen und sozialen Belange der Studierenden wahrzunehmen, die geistigen und kulturellen Interessen der Studierenden zu unterstützen, den Studierendensport zu fördern, die überregionalen und internationalen Beziehungen der Studierenden zu pflegen und an Verfahren zur Qualitätssicherung in der Lehre mitzuwirken.