Studentische Beschäftigte

Habe ich einen Anspruch auf Urlaub? Was kann ich bei Diskriminierung am Arbeitsplatz tun? Was macht eigentlich eine Gewerkschaft? Diese Fragen kann bei weitem nicht jeder beantworten. Auch Studierende mit Nebenjob schaffen es nicht immer, sich neben ihren Pflichten im Arbeitsleben zusätzlich mit ihren Rechten auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund setzt sich die Beauftragung für studentische Beschäftigte dafür ein, über die Rahmenbedingungen von studentischer Beschäftigung zu informieren und sie außerdem auf Dauer zu verbessern.

Sowohl für an der CAU angestellte Studierende als auch für solche, die außerhalb der Universität arbeiten, setzt sich die Beauftragung gleichermaßen ein. Das umfasst alle möglichen Beschäftigungsverhältnisse von Minijobs, über studentische Hilfskräfte bis hin zu Werkstudierenden.

Um über eure Rechte aufzuklären, führt die Beauftragung Informationsveranstaltungen und Workshops durch. Des Weiteren stellen Vernetzungsarbeit und allgemeine Positionierungen eine wichtige Rolle der studentischen Vertretung dar. Zuletzt widmen wir uns gerne allen möglichen Fragen rund ums Thema studentische Beschäftigung!

Hier sind ein paar Beispiele, wann es sich lohnen könnte, die Beauftragung zu kontaktieren:

  • ihr seid super unzufrieden mit euer aktuellen Stelle und wollt etwas verändern, ob für euch persönlich oder auf politischer Ebene
  • ihr seid unzufrieden mit einem strukturellen Aspekt der Beschäftigung von Studierenden und habt vielleicht schon eine Idee, was sich dagegen tun ließe
  • ihr studiert und habt eine allgemeine Frage zu Jobs

Die Beauftragung solidarisiert sich explizit mit dem TVStud-Bündnis und seinem Ziel, einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte zu erreichen.

Ansprechpartner*innen

Marque Mollenhauer (Beauftragter)

Kontakt

E-Mail: stube@asta.uni-kiel.de

Sprechstunde: Nach Vereinbarung