Rückenwind für grün-roten AStA an der CAU! | 13. Juli 2015

Die Wahl des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) durch das Studierendenparlament der CAU am 13. Juli kommentiert Sophia Schiebe (Juso Hochschulgruppe), neue (und alte) AStA-Vorsitzende: “Wir bedanken uns bei allen Studierenden, die uns ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Das gibt uns viel Rückenwind, mit dem wir Campus Grüne und Juso Hochschulgruppe ein weiteres Jahr den AStA gestalten wollen. Rückenwind gibt uns auch die deutliche Verbesserung der Finanzlage der CAU. War bislang die Unterfinanzierung unsere größte Sorge, so werden wir uns jetzt dafür einsetzen, dass die Gelder zugunsten besserer Lehre und eines freien, selbstbestimmen Studiums eingesetzt werden. Wir werden uns auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass sich die CAU zu einem modernen Campus entwickelt: baulich, ökologisch, sozial und in ihren Studienbedingungen. Dafür bietet das Land nun den finanziellen Rahmen, nicht jedoch den rechtlichen. Am Donnerstag müssen SPD, Grüne und SSW im Landtag unter Beweis stellen, dass sie wirklich für eine moderne Hochschulpolitik stehen, denn Hochschulautonomie kann nicht ohne vollständige
Demokratisierung funktionieren. Daher sind paritätisch besetzte Uni-Gremien unerlässlich. Dass es auch in der Studierendenschaft ein stärkeres Bewusstsein für die Relevanz der Gremienarbeit braucht, hat uns die erschreckend geringe Wahlbeteiligung gezeigt. Wir werden uns dieser Wahlmüdigkeit annehmen und wollen unsere Arbeit noch eingängiger und transparenter  kommunizieren.”

Die ebenfalls neue (und alte) AStA-Vorsitzende Paulina Spiess (Campus Grüne Hochschulgruppe) ergänzt: “Der AStA wird im kommenden Jahr mit einem starken Team Engagierter die Interessen von 25.000 Studierenden ehrenamtlich vertreten. Wir werden uns in gewohnt professioneller Art und mit viel persönlichem Einsatz um alle politischen Themen kümmern, die Studierende in ihrem Campus-Alltag betreffen. Gleichzeitig bieten wir weiterhin ein breites Beratungsangebot, Service und natürlich auch politische und kulturelle Veranstaltungen an. Unsere Arbeit auf dem Campus wird sich intensiv mit der heterogenen Studierendenschaft auseinandersetzen, wobei sich der AStA mit zwei Personen dem Thema Inklusion widmen wird – hier muss
die CAU und müssen wir als Studierendenschaft einiges aufholen. Ebenso werden wir alles dafür tun, dass Geflüchtete in der geplanten Erstaufnahmeenrichtung des Campuslebens werden und eine echte Willkommenskultur gelebt wird. Die schon jetzt große Solidarität und Hilfsbereitschaft der Studierenden stimmt uns positiv. Um alle unsere ehrgeizigen Ziele erreichen und wirksam handeln zu können, sind wir auf das gemeinsame Engagement vieler Studierender auf Fach-, Fakultäts-, und Universitätsebene angewiesen.”

Übersicht über die Referent*innen des AStA 2015/16:

  • Vorstand: Sophia Schiebe, Paulina Spiess
  • Fachschaften: Solveig Blöcher, Thore Baumgarten
  • Finanzen: Max Zuther
  • Hochschulpolitik: Ghazzal Novid
  • Internationale Studierende: Mustapha Trad
  • Kultur: Greta Thamm
  • Lehramt: Malte Krüger
  • Öffentlichkeitsarbeit: Steffen Regis
  • Ökologie & Infrastruktur: Jan Voß
  • Politische Bildung: Robert Dorschel
  • Sozialpolitik: Teresa Jütten
  • Studienangelegenheiten: Tilmann Schade